Dietmar Kerschbaum © Rita Newman
Fr 31 Dez 19:30
Grosser Saal Brucknerhaus Linz
Das Große
Silvesterkonzert
„Wiener Blut“
vergangene Veranstaltung
vergangene Veranstaltung

SilvesteR im Brucknerhaus Linz mit dem Operettenklassiker „Wiener Blut“

Brucknerhaus-Hausherr Dietmar Kerschbaum & Friends laden persönlich zum Silvesterfeiern ins Brucknerhaus Linz! Als Graf Balduin Graf Zedlau empfängt der Brucknerhaus-Intendant sein Publikum bei einer prominent besetzten Aufführung des Operettenklassikers Wiener Blut von Johann Strauß (Sohn).

Höhepunkt des Silvesterprogramms

„Champagner hat’s verschuldet!“ Dieser Satz dient in der Fledermaus als Rechtfertigung für amouröse Begehrlichkeiten abseits des ehelichen Terrains. In Johann Strauß’ letzter Operette ist es das im Titel beschworene Wiener Blut, das diese Aufgabe übernimmt. Der Uraufführung 1899 im Carltheater – vier Monate nach dem Tod des Komponisten – war zunächst kein Erfolg beschieden. Sechs Jahre später aber, nach einer Produktion im Theater an der Wien, trat Strauß’ Operette ihren Siegeszug um die Welt an. Im Brucknerhaus Linz ist Wiener Blut der Höhepunkt des diesjährigen Silvesterprogramms. Und am 5. Jänner wird die Aufführung sogar wiederholt. 

Vor zwei Jahren hat Intendant Dietmar Kerschbaum mit einer semikonzertanten Fledermaus zum Jahreswechsel einen großen Erfolg für das Brucknerhaus eingefahren. Er selbst stand damals als Gabriel von Eisenstein mit auf der Bühne und wird es diesmal als Balduin Graf Zedlau tun. Auch Renate Pitscheider, in der Fledermaus die Rosalinde, ist als Zedlaus Gattin Gabriele, die ihrem seitenspringenden Mann nicht nur verzeiht, sondern es sogar schafft, ihn erneut in sich verliebt zu machen, wieder mit dabei. 

Beschwingt ins neue Jahr

Wie schon Die Fledermaus wird auch Wiener Blut in einer dem Großen Saal des Brucknerhauses bestens angepassten szenischen Einrichtung von Susanne Sommer, einer erfahrenen Spielleiterin an der Volksoper Wien, über die Bühne gehen. Am Pult des Johann Strauß Ensembles steht Guido Mancusi

Zusätzlicher Termin: 5. Jänner 2021

Programm

Johann Strauß (Sohn) (1825–1899)/Adolf Müller junior (1839–1901)

Wiener Blut. Operette in drei Akten (1899)

Besetzung

Hans Gröning | Fürst Ypsheim-Gindelbach

Dietmar Kerschbaum | Balduin Graf Zedlau

Renate Pitscheider | Gabriele

Michael C. Havlicek | Josef

Elisabeth Breuer | Demoiselle Franziska Cagliari

Theresa Grabner | Pepi Pleininger

Gerhard Ernst | Kagler

Jakob Hofbauer |Wirt

Erich Josef Langwiesner | Graf Bitowski 

Europaballett St. Pölten 

Michael Fichtenbaum | Künstlerischer Leiter des Europabalett St. Pölten

Johann Strauß Ensemble

Susanne Sommer | Szenische Einrichtung & Regie

Guido Mancusi | Dirigent

SILVESTER-SPECIAL

Bitte beachten Sie, dass aufgrund der ab 27. Dezember geltenden Maßnahmen das Silvester-Special (Gala-Dinner im Restaurant BRUCKNER'S) im Anschluss an das Konzert, sowie die Silvesterparty in den Foyers nicht stattfinden können!