Johannes Zeinler © Theresa Pewal
Mi 23 Juni 19:30
Grosser Saal Brucknerhaus Linz
JOHANNES
ZEINLER
vergangene Veranstaltung
vergangene Veranstaltung

Als Gewinner des 1. Preises beim Internationalen Orgelwettbewerb in St. Albans 2015 und des Grand Prix de Chartres 2018 zählt der österreichische Organist, Cembalist und Kirchenmusiker Johannes Zeinler zu den erfolgreichsten Nachwuchsorganisten seiner Generation. In seinem Programm rahmen zwei monumentale Chaconnen von Johann Sebastian Bach und Franz Schmidt Meisterwerke der französischen Orgelmusik von Maurice Duruflé, Jehan Alain und César Franck ein.

Programm

Johann Sebastian Bach (1685–1750)

Ciaccona, V. Satz aus: Partita II d-moll für Violine solo, BWV 1004 (ca. 1717)

[Arrangement für Orgel: Arno Landmann (1887–1966)]


Maurice Duruflé (1902–1986)

Scherzo für Orgel, op. 2 (1926)


Jehan Alain (1911–1940)

Le jardin suspendu (Der hängende Garten) für Orgel, JA 071 (1934)


César Franck (1822–1890)

Premier Choral E-Dur, Nr. 1 aus: Trois Chorals pour Grand Orgue, FWV 38 (1890)


– Pause –


Franz Schmidt (1874–1939)

Chaconne cis-moll für Orgel (1925)

Besetzung

Johannes Zeinler | Orgel