Katta © Tomáš Nosil
Mi 20 Nov 19:30
Grosser Saal Brucknerhaus Linz
KATTA

Die in ihrer Heimat bereits sehr renommierte tschechische Organistin, Komponistin und Sängerin Kateřina Chroboková alias Katta sprengt bei ihrem Debüt im Brucknerhaus Linz die Grenzen des klassischen Orgelrecitals. Auf zwei dynamisch reduzierte Werke Arvo Pärts, in denen dieser die meditative Kraft seines Tintinnabuli-Stils zu voller Entfaltung brachte, folgen zunächst die wilden, schier endlose Weiten evozierenden Klangwelten der Minimal Music von Philip Glass in dessen Dance No. 4. Im zweiten Teil des Programms präsentiert Katta mit ihrem eigenen Werkzyklus Vox Organi dann eine faszinierende Symbiose von Orgelklängen, Performance und Gesang, die sich jeder genrespezifischen Beschränkung lustvoll entzieht.

Programm

Die Stimme der Orgel


Arvo Pärt (* 1935)

Trivium (1976)


Katta (* 1977)

Slavkof (2013)


Arvo Pärt

Pari intervallo (1976, 1980)


Philip Glass (* 1937)

Dance No. 4 (1979)


Katta

Vox Organi (2015–18)

Besetzung

Katta | Orgel