Klavierduo Koroliov & Chadschi © Barbara Frommann
So 20 März 11:00
Grosser Saal Brucknerhaus Linz
Koroliov &
Camerata Salzburg

Bach & Söhne

Die weitverzweigte Familie Bach gehört zweifellos zu den bedeutendsten und einflussreichsten Musikergeschlechtern überhaupt. Zwar ist Johann Sebastian Bach heute das bekannteste Familienmitglied, doch waren vier seiner Söhne zu Lebzeiten ebenfalls hoch angesehene Komponisten und teilweise sogar erfolgreicher als ihr Vater. Gemeinsam mit dem Pianisten Evgenij Koroliov, der insbesondere als Bach-Interpret international einen geradezu legendären Ruf genießt und seit Studientagen mit seiner Frau Ljupka Chadschi-Georgijewa auch im Duo spielt, präsentiert die Camerata Salzburg Werke der fünf Bachs, die familiäre Gemeinsamkeiten, aber genauso den jeweiligen Personalstil hörbar werden lassen.

Programm

Wilhelm Friedemann Bach (1710–1784)

Sinfonia („Dissonanzen“) F-Dur für Streicher und Basso continuo, Fk 67 (vor 1740)


Johann Sebastian Bach (1685–1750)

Concerto d-moll für Klavier, Streicher und Basso continuo, BWV 1052 (1738)


Johann Christian Bach (1735–1782)

Sinfonia g-moll für zwei Oboen, zwei Hörner, Streicher und Basso continuo, op. 6, Nr. 6 (1769)


– Pause –


Johann Sebastian Bach

Concerto doppio c-moll für zwei Klaviere, Streicher und Basso continuo, BWV 1060 (um 1744–47)


Johann Christoph Friedrich Bach (1732–1795)

Sinfonia Es-Dur für zwei Oboen, zwei Hörner, Streicher und Basso continuo, Wf I/10 (um 1770–72)


Carl Philipp Emanuel Bach (1714–1788)

Concerto doppio Es-Dur für zwei Klaviere, zwei Flöten, zwei Hörner, Streicher und Basso continuo, Wq 47 (1788)

Besetzung

Evgenij Koroliov | Klavier

Ljupka Chadschi-Georgijewa | Klavier

Camerata Salzburg