La Venexiana © Kaupo Kikkas
So 27 Nov 18:00
Mittlerer Saal Brucknerhaus Linz
La Venexiana

Dissonanzen um Gesualdo

Mit expressiver Wortausdeutung und einer bis ins Extrem gesteigerten Chromatik ließ Carlo Gesualdo seiner Lust am musikalischen Schmerz freien Lauf – und komponierte um 1600 gegen praktisch alle Regeln seiner Zeit. Das 1997 gegründete Ensemble La Venexiana, weltweit gefeiert für seine intensiven Interpretationen, widmet sein Debüt im Brucknerhaus Linz ganz dessen Experimentierfreudigkeit sowie jener der Zeitgenossen Luzzasco Luzzaschi, Luca Marenzio und Sigismondo D’India, die sich in ihren Madrigalen ebenfalls weit auf das chromatische Terrain hinauswagten, alles zur Steigerung des Affekts.

Programm

Werke von

Luzzasco Luzzaschi (1544/45–1607)

Luca Marenzio (1553/54–1599)

Carlo Gesualdo (1566–1613)

Alessandro Piccinini (1566–1638)

Giovanni Girolamo Kapsberger (um 1580–1651)

Sigismondo D’India (um 1580/82–1629)

Besetzung

La Venexiana 

Gabriele Palomba | Theorbe & Leitung

Der Kulturpass Hunger auf Kunst und Kultur ist bei dieser Veranstaltung gültig.