mg3 Novecento © Bernhard Brunmair
Sa 25 März 19:30
Mittlerer Saal Brucknerhaus Linz
Novecento

Das Brucknerhaus Linz trauert um Frank Hoffmann. Der beliebte Schauspieler und TV-Moderator, der am Samstag, den 4. Juni verstarb, sollte als Regisseur und Sprecher Alessandro Bariccos Legende vom Ozeanpianisten, gemeinsam mit dem Ensemble mg3 und dem Klarinettisten Klaus Dickbauer, auf die Bühne des Brucknerhauses bringen. Österreich verliert mit ihm nicht nur einen herausragenden Künstler und Festival-Intendanten, sondern auch einen bewundernswerten Menschen, der sich stets mit großer Leidenschaft gegen Armut und soziale Ausgrenzung engagiert hat. Danke – Frank Hoffmann! Über eine mögliche Programmänderung bezüglich der Veranstaltung im März 2023 wird Sie das Brucknerhaus Linz zeitgerecht informieren.

Die Legende vom Ozeanpianisten

Bei Alessandro Baricco´s „Legende vom Ozeanpianisten“ handelt es sich um eine Lesung mit theatralischen Effekten und selbstverständlich mit viel Musik. Der „Held“ der Handlung ist ein Findelkind, das als Säugling auf einem Schiff aufgefunden wird. Von einem Heizer dieses Schiffs – er hatte den namenlosen Knaben entdeckt - wird der kleine Erdenbürger aufgezogen und umsorgt. Er gab dem Winzling den Namen NOVECENTO – entsprechend dem Jahr der Auffindung. Als Halbwüchsiger entdeckt Novecento im Ballsaal des Schiffs ein Klavier, bringt sich selbst und zunächst unbeachtet das Klavierspiel bei. Aber irgendwann wird es offenbar, dass sich auf dem Schiff ein außerordentliches Tasten-Genie befindet, das den Vergleich mit keinem der „erdgebundenen“ Tasten-Götter zu scheuen hat. Das kommt dem nicht ganz uneitlen „Halbgott des Ragtime“, dem Pianisten Jelly Roll Morton, zu Ohren und es kommt zu einem aufgeheizten Ragtime-Piano-Wettspiel auf dem Schiff...

Besetzung

Frank Hoffmann | Sprecher & Regie

Klaus Dickbauer | Klarinette & Saxophon


mg3

Martin Gasselsberger | Klavier

Roland Kramer | Kontrabass

Gerald Endstrasser | Schlagzeug