quart@art  © Otto Reiter
Di 9 Aug 20:00
Arkadenhof Landhaus Linz
QuarDETTart –
wir sind so frei!
vergangene Veranstaltung
vergangene Veranstaltung

Daniela Dett geht gemeinsam mit dem Ensemble quart@art auf eine Entdeckungsreise in faszinierende Klangwelten. Die Philosophie der fünf Musiker* innen ist es, keine Grenzen zu ziehen, sondern zu überschreiten und somit ganz neue Kompositions- und Aufführungsmöglichkeiten zu bieten. Mit Werken unter anderem von Dmitri Schostakowitsch, Theodor Burkali, Christian Mühlbacher und Georg Breinschmid konzipieren sie eine attraktive Hommage an die Freiheit.

Im Hauptwerk „bin in baris gebuan“ widmen sie sich den Texten von François Villon, der als bedeutendster Dichter des französischen Spätmittelalters gilt und dessen turbulentes Leben und herausragende Werke in ihrer Kraft und Direktheit humorvoll, faszinierend, aber auch verwirrend sein können. Die Übersetzung von H. C. Artmann mit seiner Verwendung des Dialekts und der Wiener Gauner*innensprache verleiht den teils frivolen und grausamen Texten viel Witz und Lebendigkeit, gleichzeitig aber auch morbiden Schmäh. 

Programm

Mit Werken u. a. von Franҫois Villon, Claude Debussy, Dmitri Schostakowitsch und Georg Breinschmid

entsteht eine attraktive Hommage an die (musikalische) Freiheit.

Besetzung

Daniela Dett | Gesang

quart@art

Gerhard Fluch | Trompete

Eberhard Reiter | Saxophon

Nikolaus Wagner | Klavier

Bernhard Binder | Kontrabass