Rebekka Bakken ©FelixBroede
Mo 14 Dez 20:00
Grosser Saal Brucknerhaus Linz
Rebekka Bakken:
Weihnachtskonzert
"Winter Nights"

Vor 18. September 2020 erworbene Tickets behalten ihre Gültigkeit, müssen jedoch in neue Platzkarten umgetauscht werden. 

Wir bitten Sie dahingehend Ihre Tickets  an uns zu retournieren. Der Umtausch ist zu den regulären Öffnungszeiten unseres Service-Centers möglich, oder Sie senden Ihre Tickets unter Angabe Ihrer Adressdaten an Brucknerhaus Linz, Service-Center, Untere Donaulände 7, 4010 Linz bzw. via Foto/Scan an kassa@liva.linz.at.

„Winter Nights “

Die norwegische Ausnahmekünstlerin Rebekka Bakken und ihre Band stimmen mit dem Programm Winter Nights auf Weihnachten ein.

 Als Supporting Act ist die beliebte Linzer Formation Bye Maxene mit dabei.

Rebekka Bakken interpretiert mit ihrer kraft- und ausdrucksvollen drei Oktaven umfassenden Stimme, Lieder, die alle ganz wunderbar zur kommenden Winter- und Weihnachtszeit passen. So singt sie u.a. Calling All Angels, In The Bleak Midwinter, Silent Night und schafft es auch Wham!`s Last Christmas in ein anderes, ein romantisch zartes Licht zu tauchen.

„Winter Nights“ gehört zu der Art von Musik, die durchaus besondere Eigenschaften besitzt, die die Grenzen des zeitgebundenen überschreitet. Eigenschaften, die Musiker wie Rebekka Bakken suchen – und die sie mit „Winter Nights“ gefunden hat.

 

Hier zu einigen Songs ein paar persönliche Kommentare von Rebekka Bakken

This Year Is Different ist ein Lied darüber, wie man Weihnachten zum ersten Mal nach einem Verlust verbringen kann. Die Vorfreude selbst, die Abwesenheit von jemandem an Weihnachten zu erleben, kann so schmerzhaft sein. Ich habe dieses Lied nach dem Tod meines Vaters geschrieben, allerdings mit Blick auf diejenigen, die wie ich nicht den Vorteil hatten, Erfahrung und Reife zu haben, um dieser Herausforderung zu begegnen. 

Last Christmas, was für ein trauriges Lied darüber, betrogen worden zu sein und zu wissen, dass man wieder betrogen werden wird. Es ist so seltsam, dass dieses Lied, als es von Wham! herauskam, wie das fröhlichste Weihnachtslied aller Zeiten aufgenommen wurde! Ich erinnere mich, dass ich dieses Lied zum ersten Mal hörte, gleich nachdem ich meinen ersten Kuss bekommen hatte. Es war ein schrecklicher erster Kuss, und der Junge entschuldigte sich ein paar Tage später für seine Unerfahrenheit. Aber zu spät, ich war schon zu George Michael übergewechselt.

Angels Never Sleep schrieb ich in Erinnerung an meine Kinderzeit, in der nachts manchmal Traurigkeit über mich hereinbrach. Später erzählte ich meinem Sohn gerne, dass Engel nie schlafen, für den Fall, dass er irgendwann einmal ähnliche Gefühle wie ich empfinden müsste.

Silent Night ist das ultimative Weihnachtslied. Was für eine magische Melodielinie. Wenn man sie singt, ist es, als würde man sein Herz weit öffnen. Es stellt sich Dankbarkeit ein für die Sanftheit, die mit jedem Ton einhergeht.“

Besetzung

Rebekka Bakken | Gesang

Jesper Nordenström | Klavier & Orgel

Ola Gustavsson | Gitarren

Rune Arnesen | Perkussion


Supporting Act:

Bye Maxene

Marianne Gappmaier | Gesang

Anja Obermayer | Gesang

Ricarda Maria | Gesang

Philipp Rist | Klavier

David Doblhofer | Kontrabass

Christoph Schacherl | Perkussion

In Kooperation mit dem Posthof Linz und der Kronen Zeitung