Tenebrae Choir © Sim Canetty-Clarke
Mo 6 Dez 19:30
Mittlerer Saal Brucknerhaus Linz
Tenebrae
Choir

English Madrigal School meets English Pastoral School

Mit der Gegenüberstellung der English Madrigal School des Elisabethanischen Zeitalters und der English Pastoral School der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts fördert der Tenebrae Choir unter der Leitung seines Gründers Nigel Short bei seinem ersten Auftritt im Brucknerhaus Linz erstaunliche musikalische Wahlverwandtschaften zutage, die sich nicht zuletzt in den von beiden Schulen häufig vertonten Texten William Shakespeares zeigen. Die illustre Reihe bedeutender Werke der britischen Chortradition findet in Benjamin Brittens Choral Dances aus dessen 1952 zur Krönung Elizabeths II. uraufgeführten Oper Gloriana ihren Abschluss, einem Stück, das die Herrschaft Elizabeths I. zum Thema hat und so den dramaturgischen Kreis des Programmes schließt.

Programm

Werke von

William Byrd (um 1539/40–1623)

John Dowland (1563–1626)

John Wilbye (1574–1638)

Orlando Gibbons (1583–1625)

Edward Elgar (1857–1934)

Ralph Vaughan Williams (1872–1958)

Gustav Holst (1874–1934)

Gerald Finzi (1901–1956)

Herbert Murrill (1909–1952)

Benjamin Britten (1913–1976)

Besetzung

Tenebrae Choir

Nigel Short | Leitung