Kit Amstrong ©JF Mousseau
Mi 19 Mai 19:30
Mittlerer Saal Brucknerhaus Linz
Kit
Armstrong V

Vor 10. September 2020 erworbene Tickets behalten ihre Gültigkeit, müssen jedoch in neue Platzkarten umgetauscht werden. 

Wir bitten Sie dahingehend Ihre Tickets  an uns zu retournieren. Der Umtausch ist zu den regulären Öffnungszeiten unseres Service-Centers möglich, oder Sie senden Ihre Tickets unter Angabe Ihrer Adressdaten an Brucknerhaus Linz, Service-Center, Untere Donaulände 7, 4010 Linz bzw. via Foto/Scan an kassa@liva.linz.at.

1920–2020: ZWISCHEN ALLEN KULTUREN

 In der „Zeit“-Saison 2020/21 laden die Klavierrecitals zu einer einzigartigen Hör-Reise durch 500 Jahre Musikgeschichte ein. Starpianist Kit Armstrong stellt in fünf Programmen, zwei davon im Rahmen der C. Bechstein Klavierabende, jeweils ausgewählte Kompositionen eines Jahrhunderts vor und wirft damit einen ebenso subjektiven wie faszinierenden Blick auf die Entwicklung der Musik für Tasteninstrumente zwischen 1520 und 2020.

Das abschließende fünfte Konzert des Zyklus nimmt die Vielgestaltigkeit der Musik des 20. und beginnenden 21. Jahrhunderts in den Blick. Auf jazzige Songs von George Gershwin folgen unter anderem Stücke von György Ligeti und Tōru Takemitsu sowie die Uraufführung eines neuen Werks des auch als Komponist versierten Klaviervirtuosen Kit Armstrong.

Programm

George Gershwin (1898–1937)

Auswahl aus George Gershwin’s Songbook (1932)


Leopold Godowsky (1870–1938)

Gamelan, Nr. 1 aus: Java Suite. Phonoramas. Tonal journeys for the Pianoforte (1924–25)

In the Kraton, Nr. 10 aus: Java Suite. Phonoramas. Tonal journeys for the Pianoforte (1924–25)


György Ligeti (1923–2006)

Vivace. Energico, Nr. 8 aus: Musica ricercata per pianoforte (1951–53)

Cantabile, molto legato, Nr. 7 aus: Musica ricercata per pianoforte (1951–53)

Arc-en-ciel, Nr. 5 aus: Études pour piano, Premier livre (1985)

Der Zauberlehrling, Nr. 10 aus: Études pour piano, Deuxième livre (1994)


– Pause –

Kaikhosru Shapurji Sorabji (1892–1988)

Dolcissimo, Nr. 26 aus: 100 Transcendental Studies, KSS66 (1940–44)

Auswahl aus den 104 Frammenti Aforistici (Sutras), KSS90, Nr. 27–35 (1962–72) 

Pastiche: Hindu Merchant’s Song from Rimsky-Korsakov’s „Sadko“, Nr. 3 aus: Three Pastiches for piano, KSS31 (1922)

Mano sinistra sempre sola, Nr. 36 aus: 100 Transcendental Studies, KSS66 (1940–44)


Kit Armstrong (* 1992)

Études de dessin (2017)

Neues Werk (2020) [Uraufführung]


Tōru Takemitsu (1930–1996)

Rain Tree Sketch II. In Memoriam Olivier Messiaen (1992)

Besetzung

Kit Armstrong | Klavier

Künstlergespräch:

Zu diesem Konzert findet am Dienstag, 18. Mai, um 18:00 Uhr bei freiem Eintritt ein Künstlergespräch im C. Bechstein Centrum Linz statt.